Sonntag, 19. November 2017

Aktueller Status

Hallo liebe Leser, 

dass es hier schon seit 9 Tagen keine Neuigkeiten mehr zu lesen gibt, liegt weder daran, dass es keine Neuigkeiten gäbe, noch daran, dass keine Zeit zum schreiben wäre. Eher ist es so, dass es auf der Baustelle so viel für uns zu tun gibt, dass wir nicht daran denken Fotos zu machen 😀


Trotzdem mal ein Update, Fotos folgen demnächst. 

Lüftungsanlage: 
Am Samstag 11.11. haben wir die Rohre der Lüftungsanlage verlegt. Das ging viel schneller als erhofft (6 Tage waren eingeplant). Trotz einiger Anlauf-Schwierigkeiten (Stromausfall, fehlendem/unpassendem Werkzeug, ...) waren wir nach einem Tag schon fast fertig. Verteiler und Deckenauslässe fehlen noch, die haben noch keine Priorität. Die Rohre waren wichtig, damit die Gewerke Sanitär, Heizung und Elektro sich danach richten können. Eine Kreuzung von Lüftungsrohr mit einem anderen Gewerk ist nämlich aus Platzgründen nicht möglich. 
Da wir uns entschieden haben die Rohre auf dem Spitzboden zu verlegen, ging das so einfach, dass man das mit mehr Routine wahrscheinlich auch in 2-3 Stunden hätte schaffen können. Nachteil von der Verlegung am Spitzboden ist, dass die Rohre z.T. ziemlich lang werden. Wir haben fast 150m verlegt und werden wohl nochmal einen Bund mit 50m brauchen. 

Fenster: 
Beim letzten Beitrag hatten noch ein paar Fenster gefehlt und abgedichtet waren sie alle noch nicht richtig. Am 13.11. wurden die Fenster schließlich fertiggestellt und eine Bautür kam auch rein. 2 Tage später als geplant, aber das ist ja vollkommen in Ordnung. 
Die Bautür ist leider kleiner als unsere Türöffnung - wahrscheinlich weil wir uns eine recht große Haustür ausgesucht haben. Dadurch ist das Haus leider noch alles andere als dicht und wird es über den Winter auch nicht werden. Wir müssen mal fragen ob sie das nicht noch etwas abdichten können. Es ist nämlich durch die Fenster nicht wirklich wärmer geworden, nur weniger zugig. Es hat ziemlich konstant 8°C, obwohl wir in der Küche eine Elektroheizung aufgestellt haben, die den Raum recht schnell auf 16°C aufheizt. 

Dacheindeckung: 
Letzte Woche haben ja noch ein paar Dachsteine gefehlt und das Dach konnte nicht vollständig eingedeckt werden. Am Montag wurde auch das fertiggestellt. Leider ohne irgendeine Durchführung für Sanitär-Entlüftung und Fortluft der Lüftungsanlage. Der Sani-Lüfter kam am Dienstag rein, für die Lüftungsanlage müssen wir erst die Teile von Helios besorgen.  

Installationsebene: 
Wir hatten überlegt die Balken der Installationsebene selbst anzubringen. Bei der Lüftungsanlage hatten wir ja ein paar Tage Zeit gewonnen. 
Andererseits hatten wir beide auf Arbeit noch recht viel zu tun und der Urlaub für 's nächste Jahr ist jetzt schon komplett verplant. Daher haben wir das der Zimmerei überlassen. Auch aus Gewährleistungs-Gründen. 

Kanalanschluss mit Revisionsschacht: 
Dienstag und Mittwoch, 14.+15.11., kam mit 2 Monaten Verspätung endlich unser Revisionsschacht 😃 Die Erdbau-Firma die es ursprünglich machen sollte, war nun immer noch diejenige die am frühesten Zeit hatte. Mehr als 4m tief ist er geworden und ich möchte gar nicht wissen wie viel er uns nun inkl. Anschluss kostet - herzlichen Dank an den Planer der den Kanal für 's Baugebiet so wahnsinnig tief legen hat lassen! Aber wir sind froh, dass er fertig ist und somit endliche alle Hausanschlüsse fertiggestellt werden können. 

Elektroinstallation: 
Die Baufirma ist mit der Aufstellung des Hauses inkl. Fenster + Dach am 15.11. fertig geworden und seitdem erst mal nicht mehr vor Ort. 
Seit 16.11. haben wir Urlaub und sind dabei die Leitungen für Elektrik zu verlegen. Gut, dass es kaum Fotos gibt, ihr wärt überrascht über den geringen Fortschritt seitdem 😀
Am ersten Tag wurde noch keine einzige Leitung verlegt, da haben wir eigentlich nur Material und Werkzeug hergerichtet und überlegt wo man welche Leitungen braucht, wo man bohren müsste, LED-Stripes und Spots für 's Wohnzimmer überlegt, usw... Am zweiten Tag einige Löcher gebohrt und 1 Leitung verlegt. Am dritten Tag immerhin schon ein paar Leitungen verlegt. Heute am Sonntag nur aufgeräumt und ein paar Detail-Arbeiten erledigt. Nebenbei noch 2 Leitungen eingezogen. 
Das hat im Wesentlichen folgende Gründe: 
 - Die von der Zimmerei vorgebohrten Löcher 
   + sind oft zu klein für den Bedarf an Leitungen
   + helfen über Eck oder raumübergreifend recht wenig, da dort nicht vorhanden
 - Trotz einem riesigen Arsenal an Bohrern, ist es z.T. echt mühsam durch die Holzständer zu bohren. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass wir mit Schlangenbohrern ruckzuck durch sind. Aber das Holz lässt sich teilweise extrem schlecht bohren - ok, waren auch paar schlechte Bohrer dabei bzw. ein paar Bohrer sind versteckten Klammern und Schrauben zum Opfer gefallen 😒 
 - Uns fehlen Routine und Sicherheit. Manche Leitungen haben wir mehrfach wieder raus gezogen und nochmal neu verlegt, weil wir festgestellt haben, dass es anders doch besser wäre, weil uns sonst Platz für zusätzliche Leitungen fehlt. 
Wir sind noch recht zuversichtlich, dass wir langsam routinierter werden. Bisher haben wir alle Leitungen in der Wand verlegt. Im Dachgeschoss werden wir einige auf dem Boden verlegen, das geht dann vielleicht etwas einfacher. Für 's Dachgeschoss haben wir noch 9 Tage Zeit, für 's Erdgeschoss 16 Tage. Das sollte zu schaffen sein, aber dass wir schneller fertig werden, ist wohl Wunschdenken. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.