Sonntag, 4. Februar 2018

Hausanschlüsse

Kommenden Montag sollen endlich die Leerrohre für unsere Hausanschlüsse (Strom, Wasser, Telefon) verlegt werden. Das konnte während der Bodenplattenarbeiten nicht gemacht werden, da vorher der Abwasserkanal gelegt werden musste, der leider verspätet kam - vor 2 1/2 Monaten.

Dass es nun immer noch so lange gedauert hat, liegt daran, dass der von unserem Generalunternehmer beauftragte Rohbauer wohl keine Lust hatte ein zweites Mal herzufahren (ca. 1 Stunde Anfahrt). Angeblich fühlt er sich von uns im Stich gelassen, weil wir die Leerrohre nicht gleich bei den Kanalarbeiten mit rein legen haben lassen. Jetzt muss er extra nochmal herfahren. So hat es zumindest unser Bauleiter wiedergegeben. 

Jaa... was soll man dazu sagen? Sicher wäre es toll gewesen wenn die Rohre zusammen mit dem Kanal gleich rein gekommen wären. Dann hätten wir längst Strom und Wasser im Haus und nicht zum inzwischen fünften Mal Erdarbeiten am Grundstück. Aber ist es die Aufgabe der Bauherren oder die des Bauleiters, solche Vorschläge zu machen? 😏 Zumal wir nicht einfach Arbeiten, die Bestandteil vom Vertrag mit dem GU sind, an eine andere Firma vergeben können. Das hätte mindestens genauso viel Unmut gegeben 😏

Naja, Hauptsache er kommt nun (hoffentlich). 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.