Mittwoch, 16. Mai 2018

Enthüllung: Farbe und Gerüstabbau

In der KW 16, ca. 1 Woche nach Einzug, wurden die Arbeiten an der Fassade abgeschlossen. Normalerweise wird wohl schon kurz nach Hausaufstellung verputzt und nicht erst ganz zum Schluss. An der Stelle war der Verzug aber überhaupt kein Problem für uns. 


Die Putzer/Maler waren, wie alle an unserem Bau beteiligten Handwerker, sehr umgänglich und haben denke ich sehr gute Arbeit geleistet. Natürlich wird man bei genauem Hinsehen ein paar kleine Macken oder Farbspritzer finden. Aber mit der Lupe durch und um das Haus zu gehen, muss man sich beim Hausbau eh abgewöhnen. Was wir auf jeden Fall gar nicht haben, sind diese Wellen und Unebenheiten im Putz, die man bei gemauerten Häusern oft sieht. 
Insgesamt schaut es sehr gut aus. Die Farbe ist kräftiger als gedacht und wir haben nun mit Abstand das farbigste Haus im ganzen Baugebiet. Aber uns gefällt es so - mal was anderes als langweiliges weiß mit anthrazit-farbenen Fenstern, was man momentan bei 90% der Neubauten sieht. 

Was auffällt und nicht so schön ist, ist was wir innen in umgekehrter Form haben: Die Fenster und Rollos sitzen sehr weit innen. Bei allen anderen Häusern sitzen sie deutlich weiter außen. Das lässt sich jetzt zwar nicht mehr ändern, aber da werden wir bei unserer Firma nochmal nachhaken, weshalb sie als einzige die Fenster so weit nach innen setzen. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.