Montag, 7. Mai 2018

Nachtrag: Einbau der Holzdecke

Damit sich hier mal wieder was tut, fange ich mal an nachzutragen was in den 2 Wochen vor Einzug noch alles passiert ist. 
Zwischen dem 24. März und 11. April haben wir unsere Holzdecke im Obergeschoss eingebaut. Nicht täglich, aber immerhin nochmal 6 1/2 Tage. 2 Personen haben gestrichen, 2 Personen montiert. Nachdem die Unterkonstruktion schon ein paar Tage gedauert hatte. Keine Ahnung wie viel wir uns dadurch gespart haben, weil die Decke von vornherein nicht im Angebot enthalten war. Aber gelohnt hat sich diese Eigenleistung wahrscheinlich eher nicht 😏


Man muss leider auch sagen, dass das Ergebnis nicht so gut geworden ist, dass wir es einem Profi so abgenommen hätten. Zumindest nicht wenn man genauer hinschaut. Von weitem sieht die Decke eigentlich ziemlich toll aus. 

Was uns viel Zeit gekostet hat ist, dass sich die Bretter durch den Anstrich z.T. stark verformt/verbogen haben. Wir konnten aber natürlich auch nicht alle Bretter weg werfen. Sie dann trotzdem so zu verbauen, dass es halbwegs gerade aussieht und keine zu großen Spalten entstehen, war sehr aufwändig und sehr wenig spaßig 😕 
Zeitgleich mussten wir dann noch die Dämmung mit einbauen. Die Holzfaser-Matten (SteicoFlex) mit einer speziellen Elektrosäge zuzusägen hat sogar Spaß gemacht. Sie kopfüber einzubauen dafür wieder überhaupt nicht, weil das Zeug extrem staubt und in den Augen brennt...
Das Ganze haben wir bei bis zu 32 Grad Raumtemperatur gemacht, da zur gleichen Zeit ein zweites Aufheizprogramm laufen musste 😖

Zur Erinnerung ein Foto von der Unterkonstruktion:

Die Bretter haben wir, wie schon vor ein paar Monaten im Erdgeschoss, wieder mit Pigrol Edelwachs eingestrichen: 

Hier ging's dann mit dem ersten Raum los: 

Vor dem Bereich oberhalb des Treppenlochs hatte ich am meisten Respekt. Gab zum Glück keine Abstürze...

...ABER wir hatten vor Abbau des Podests und Einbau der Treppe keine passenden Spot-Fassungen und müssen die zwei Spots über der Treppe nochmal ausbauen 

Das fertige Schlafzimmer mit Öffnungen für Lüftung, Lampe und Bus-Leitung 

Die Dämmung


Da ist dann auch das Bad fast fertig

Insgesamt finden wir die Decke sehr schön. Nur in einem der Kinderzimmer haben sich die Bretter leider (nach Einbau) deutlich sichtbar gewölbt... 

Kommentare:

  1. Hey, im OG-Flur... sind das die Voltus-Spots? Falls ja, welche genau?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Stefan,

      das sind die neuen Deep Tunable White Spots von Voltus.
      Ich hab noch nicht vergessen, dass du dir ein Video gewünscht hast. In Verbindung mit den MDT LED Controllern und HCL kann ich sie nur empfehlen. Es ist toll immer passendes Licht zu haben. Wobei ich sporadisch das Problem habe, dass sie nicht in gewünschter Farbe und Helligkeit angehen, z.B. nachts sporadisch in kaltweiß statt warm. Da kann aber der Spot nichts dafür, da kommt vom Contoller irgendwie das falsche Kommando auf den Bus. Muss ich noch untersuchen.
      Im "Bau-Betrieb" hatte ich immer beide Kanäle, warm und kalt, auf 100%, also 2 x 100% = 200%. Da werden die Spots sehr heiß und ich hab mir schon etwas Sorgen wegen Brandgefahr gemacht. Jetzt im Normalbetrieb werden sie aber nie höher als 1 x 100% betrieben und bleiben dabei ziemlich kühl.
      Die Tunable White Stripes im Wohnzimmer machen sich ebenfalls sehr gut. Sie sind günstiger und machen natürlich ein sehr viel besser gestreutes Licht als Spots.

      Viele Grüße

      Löschen
  2. Das ist ja spitze! Dann machen die ja echt ne tolles helles Licht!
    Was meinst du nochmal mit HCL?
    Stripes habe ich aktuell so gar nicht vorgesehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://www.dial.de/de/article/hcl-human-centric-lighting/

      Löschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.