Mittwoch, 18. Oktober 2017

Es tut sich was...

Vor 11 Tagen hab ich einen Beitrag angefangen mit "Es ist im Moment mal wieder ein Auf und Ab der Gefühle und Nerven...". Das wird jetzt wohl längerfristig so bleiben 😉Zumindest ging es in den letzten Tagen so weiter. Nach ziemlicher Verzweiflung wegen geplatzten Terminen, geht es seit heute, dem wahrscheinlich letzten spätsommerlichen Tag des Jahres, wieder deutlich bergauf 😊

Der Rohbauer hat heute angefangen. Donnerstag soll die Bodenplatte gegossen werden. Und er hat davon erzählt, dass unsere Zimmerei diese Woche 2-3 Häuser aufstellt und dann ja wir dran kommen. Vorgestern hab ich ja noch dran gezweifelt wie das funktionieren soll - aber wenn das jetzt nicht nur der Zimmerer sondern auch der Mitarbeiter der Rohbau-Firma erzählt, wird wohl was dran sein 😃 

Auch beim fehlenden Revisionsschacht deutet sich eine Lösung an. Am Freitag hatten wir eine Erdbau-Firma gefragt die grad bei einem Nachbarn arbeitet - die haben aber kurzfristig keine Zeit und kamen nicht wirklich sympathisch rüber. 
Heute ging es auch bei einem anderen Nachbarn los mit Aushub für den Keller. Deren Rohbauer hat einen großen Bagger dabei - perfekt für unseren mehr als 3m tiefen Schacht. Baggerfahrer gefragt ob ich seinen Chef anrufen kann, für 2h später einen Termin mit seinem Bauleiter am Grundstück ausgemacht. Er hat abgemessen und mit unserem Rohbauer abgesprochen wer von den beiden was genau übernimmt. Schon morgen soll ich ein Angebot bekommen und sie könnten den Schacht jederzeit machen, weil sie eh noch ein paar Monate beim Nachbarn das komplette Haus bauen. So macht das Spaß, so unkompliziert könnte gerne alles ablaufen. 
Es gibt natürlich 2 Haken: 
 - Noch kennen wir den Preis nicht - einerseits sind sie eh schon vor Ort, andererseits, wenn man was kurzfristig braucht, treibt das den Preis...
 - Noch kennen wir auch die Minderung bei unserer Baufirma nicht. Der Chef meinte nur "Da werden wir uns schon einig" - das sagt sich für ihn natürlich leicht. Ich werd drauf bestehen, dass wir mindestens so viel bekommen wie uns die Vergabe an den Rohbauer vom Nachbarn kostet. Immerhin war es nicht unsere Idee den Schacht einzeln zu vergeben. 
Also wieder was zum gespannt sein 😃

Ach ja, eine schlechte Nachricht gibt es auch heute: Die Carport-Punkt-Fundamente wurden uns von unserer Baufirma für knapp über 4.000€ angeboten 😨 Der Preis ist nicht nur überzogen, der ist eine Beleidigung. Gehofft hatte ich auf maximal 1.000€, was nach bissl rum fragen ein realistischer Preis sein sollte. Aber gut, das eilt nicht, die Fundamente können auch später noch rein. Ist vielleicht eh besser die Carport-Planung nochmal zu überdenken wenn das Haus steht und man sich alles noch etwas besser vorstellen kann. 

Ein Foto gibt es auch mal wieder. 

Kommentare:

  1. Auch wenn es nicht den Anschein hat so, sieht das bald alles wieder klasse aus und vor allem sieht man dann auch superschnell einen richtigen Fortschritt.... Wir wünschen weiterhin gutes Gelingen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, es tut sich was und das ist erstmal der größte Erfolg. Anfangs ist das warten einfach nur nervig - und die große Frage "Werden alle Arbeiten im Zeitplan erfolgen? Ich wünsche Euch das!
    Viele Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht doch schon toll aus, viel Glück beim Bauen!!

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Bautagebuch habt ihr da! Ich werde auf jeden Fall gespannt verfolgen, wie es bei euch weiter geht...

    Wir sind noch nicht ganz soweit wie ihr: Die Baugenehmigung liegt zwar schon vor, aber wir planen gerade erst die Erdarbeiten, d.h. Angebote einholen und vergleichen.

    Frohes Schaffen und viele Grüße aus Berlin
    OstBerlinStadtvilla

    AntwortenLöschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.