Mittwoch, 23. August 2017

Natursteinmauern

Das Gefälle unseres Grundstücks wollen wir an ein paar Stellen mit Trockenmauern aus Naturstein abfangen.
Dahinter sollen jeweils kleine "Hoch"beete entstehen (besonders hoch sind sie allerdings nicht). 
So in der Art stell ich mir das vor ...

  


So ähnlich könnte das entlang unserer Grenze auch mal aussehen: 


Und diese Steine haben wir uns dafür ausgesucht: 


Für die ca. 31 m² Mauerfläche würden die Steine inkl. Transport zum Grundstück 2.655€ kosten. Das ist auf jeden Fall ein guter Preis und war auch das Haupt-Argument für die Steine. Zufällig passen sie aber auch farblich hervorragend zum Haus 😊 
Da ein einzelner Stein 36 kg wiegt und ich nicht grad der kräftigste bin, würden wir uns die Mauer gerne bauen lassen. 
Ein erstes Angebot für alle 3 Mauern, ohne Fundament, liegt bei 3.000€, ohne Fundament. Ein zweites bei 5.000€ mit Fundament. Das ist jetzt nicht total überraschend, aber leider trotzdem viel zu viel für unser Budget. D.h. die Mauern müssen wohl leider warten. 
Oder wir machen um die Terrasse rum kleinere Steine, die ich selbst tragen kann. Und zur Grenze trag ich täglich einen der großen Steine - dann bin ich in 200 Tagen auch fertig 😉

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    sehr interessanter Artikel über eure Gartenplanung. Die Natursteinmauer finde ich sehr gelungen, auch wenn es nicht ganz günstig ist.
    Ich habe hier noch einen kleinen exotischen Tipp für die Leser. Ihr könnt mal auf unterschiedliche Immobilienratgeberseiten schauen und dort die Exposes ansehen. Hierbei gibt es oft auch Anregungen für die Gartenplanung. Eine gute Beispielseite dafür ist:
    https://immobilie-verkaufen-muenchen.com/grundstueck-verkaufen-muenchen
    Ich hoffe, es hilft euch so, wie es mir damals bei der Neugestaltung geholfen hat. Ich habe ebenfalls eine Natursteinmauer, jedoch etwas höher als Abgrenzung zum Nachbarn. Ich habe mir vorher zahlreiche Exposes angesehen und dann bin ich an die Arbeit gegangen.
    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg!
    Oliver

    AntwortenLöschen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.