Mittwoch, 23. August 2017

Schlafzimmer Möbel

Unser alter Kleiderschrank und unser altes Bett sind leider schon ziemlich wacklig auf den Beinen, deshalb wollen wir diese beiden Möbel am liebsten nicht mehr mit umziehen. 

Kleiderschrank:
Zufällig sind wir in der Restposten-Abteilung vom Möbelhaus auf einen schönen, weiß lackierten Kleiderschrank im Landhaus-Stil gestoßen. Ganz genau so wie wir ihn uns vorstellen. Reduziert von 899€ auf 110€. Als Begründung war angegeben, dass die Tür-Beschläge fehlen. Das allein wäre ja nicht wirklich ein Problem, die kann man für paar Euro nachkaufen. Der Verkäufer hat uns versichert, dass wir den Schrank zurück geben können, sollte noch mehr fehlen oder Teile beschädigt sein. Verena hat den Preis noch auf 80€ runter gehandelt und schon war er gekauft. Daheim waren wir sehr gespannt ob alle Teile dabei und in Ordnung sind. Zusammen gebaut wird der Schrank erst im Haus, aber es scheint außer den Beschlägen tatsächlich alles dabei zu sein, keine Kratzer, nichts. So macht Möbel kaufen Spaß 😊

Bett:
Das Bett würden wir uns gerne aus Holzbalken selbst bauen. Die Betten im Möbelhaus sind uns entweder zu kurzlebig oder zu teuer oder einfach nicht individuell genug. Einen Entwurf hab ich mit meinem schon mal erwähnten Lieblings-Programm SketchUp erstellt. Das Kopfteil dient als Regal und Buchstütze und wird natürlich noch mit Beleuchtung ausgestattet. Stabil wird das auf jeden Fall, die passenden Balken (ca. 200€) hab ich auch schon raus gesucht. Ob das dann zum Stil des neuen Kleiderschranks passt, wissen wir noch nicht. Gebaut wird das Bett daher erst im Haus, wenn die anderen Möbel stehen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.